Frauenprojekte – Engel


Weihnachtsengel  –  Schutzengel  –  Engel für Afrika
ein Frauenprojekt als „Hilfe zur Selbsthilfe“

Viele der jungen Mütter in meiner Nachbarschaft sind allein erziehend, ohne Schulausbildung, und so der extremen Armut, in der sie leben, hoffnungslos ausgeliefert. Sie sind alleine verantwortlich ihre Kinder aufzuziehen und zu versorgen. Die Hilferufe der Frauen und Mütter, die mich auch nach 15 Jahren Leben in Tiwi erreichen, sind die gleichen wie vor 15 Jahren. Der Mann und Vater ihrer Kinder verlässt die Familie und lebt mit der nächsten Frau. Die verlassene Frau kehrt mit den Kindern aufs elterliche Gehöft zurück und überfordert ihre Eltern, ihre Geschwister, die alle in Armut leben. Sie ist geduldet, mehr kann sie nicht erwarten. Unterstützung gibt es nicht – weder durch den Vater der Kinder noch durch soziale Wohlfahrt.

Projektbeginn und –durchführung:

Im Jahr 2002 kam eine junge Mutter von fünf Kindern zu uns und bat um Hilfe für ihren schwerkranken Sohn. Ich erarbeitete mit der Mutter afrikanische Engelchen als Weihnachtsschmuck. Es war der Beginn des Frauenprojektes „Engel für Afrika“.
Heute (Stand Dezember 2017) ernährt das Frauenprojekt „Engel für Afrika“ 75 Frauen. Es ernährt die Mütter, es ernährt ihre Kinder, es verändert. Gesicherte Lohnzahlung macht es den Müttern möglich, ihre Eltern, Geschwister und deren Kinder zu unterstützen. Dies hat sie in ihren Großfamilien zu wichtigen Mitgliedern gemacht. Die einst rechtlosen Frauen, die seit Jahren im Frauenprojekt „Engel für Afrika“ arbeiten, sind selbstbewusst geworden.

Blick in die Zukunft:

Unsere Vorarbeiterinnen haben lange Listen von jungen Müttern, die dringend mitarbeiten wollen. Wir wünschen uns, viele Engelchen verkaufen zu können, damit wir die Warteliste verkürzen können und weiteren jungen Müttern dabei helfen, mit ihren Kindern ein gesichertes Leben zu leben.

Engel können Sie bestellen bei:
Angelika Mietzner
Tel.: +49 (0)160-650 4957 (Deutschland)
mail: ed.bewnull@legneakirfa