Christine Rottland erhält den Ehrenpreis der Stiftung „Ein Herz für Kinder“ für ihr Lebenswerk in Tiwi


Die „Ein Herz für Kinder“-Gala ist vorüber und um sich ganz vorsichtig auszudrücken: Sie war ein riesiger Erfolg für Asante!

Nach Monaten der Vorbereitung – von Antragschreiben bis zum Filmedrehen – sah das Asante-Team und auch Christine Rottland am Abend der Gala zum ersten Mal den Kurzfilm über das Projekt bei der Vorführung. Die Produktionsfirma hat für jeden ersichtlich ganze Arbeit geleistet, die Arbeit von Christine und die Situation in Tiwi einprägsam und offen darzustellen.
Nachzusehen ist der Auftritt von Christine bei YouTube unter folgendem Link :  https://www.youtube.com/watch?v=9fOQ70bLe_Y
Die Dreharbeiten dauerten 5 Tage und waren für Christine ein Intensiveinsatz. Das Drehteam brauchte Interviews von ihr und wollte alles wissen, was in Tiwi vor sich geht, um es selbst perfekt wiedergeben zu können. Dazu kamen teilweise hinderliche Wetterbedingungen, die den Dreh unterbrachen. Christine ließ sich aber die gute Laune nicht nehmen und, wie Millionen Menschen vorm Fernseher sehen konnten, war der Film ein voller Erfolg.
bildbbilda

 

 

 

 

 

Die Gala in Berlin war trotz einiger Aufregung aber relativ frei von Komplikationen. Nachdem Christine erst um 19:00 im Studio erwartet wurde, konnte man den Tag noch in Berlin genießen. Als sie dann gegen 11 Uhr neben Johannes B. Kerner wortwörtlich im Rampenlicht war kam eine Aufregung nach der nächsten: die Fragen mussten spontan beantwortet werden, der Film war atemberaubend geworden und dann musste sie auch noch unerwartet auf die Bühne.
Wir sind alle der Meinung, dass Christine sich die Aufregung nicht im Ansatz anmerken ließ und toll im Fernsehen gewirkt hat! Als sie dann auf der Bühne stand und das Ehrenherz als besondere Auszeichnung von unserer Familienministerin Manuela Schwesig entgegennahm, war ihr die Überraschung aber doch anzusehen.

bildc

Besonders stolz sind wir auch auf die vielen Unterstützer, die wie seit der Gala hinzugewonnen haben. Das bedeutet uns sehr viel, da wir wissen, dass genau diese aktiv im Internet nach uns und Christine gesucht haben. Wir haben schon einige Patenschaftsanträge bekommen, so dass wir schon planen können, im kommenden Schuljahr (ab Januar) neue Kinder einschulen zu können und an benachbarten Schulen, die wir schon unterstützen, noch mehr bedürftigen Kindern den Besuch einer guten Schule zu ermöglichen.
Wir freuen uns, dass Christine weiter auf Bäume klettern wird.

bildd bilde bildf bildg bildh