asante-banner

Soroptimist International Club Coburg spendet für Wasserversorgung in Tiwi

3. Juli 2012

Durch den Soroptimist International Club Coburg erhielt der Verein Asante e.V großzügige Unterstützung für die Brauchwasserverwendung in der Schulküche der Kristina Academy wie auch zur Regenwassersammlung auf diesem Gelände.

Im Jahr 2008 konnten wir dankbar eine Spende in Höhe von € 2,150.00 entgegennehmen. Diese Spende half allen Waisenkindern, Lehrkräften, Büro- und Gartenpersonal, auf unserem Asante e.V. Waisenkinderzentrum, einem Grundstück von 6000 qm, auf dem sich die Privatschule Kristina Academy im Laufe der Jahre entwickelte.

Was verwirklichten wir durch diese Spende?

1. Brauchwasser-Verwendung (Stand Juni 2012)

Wir bauten in unserer Schulküche zwei Wasserbecken, in die das Brunnenwasser geleitet wird. Ein Spülbecken wird ausschließlich zum Spülen der durch den Frühstücksbrei und den Mittagstisch verschmutzen Teller, Tassen und Töpfe benötigt – dieses Wasser wird in unsere Kanalisation eingeleitet.

Die Vorbereitungen für das gesamte Essen, wie das Waschen der großen und sandigen Mengen Gemüse, des Reises, werden in dem anderen Becken getätigt, ebenso das mehrfache Spülen von etwa 200 Wassergläsern, das ohne Zusatz von Chemikalien geschieht.  Dieses Brauchwasser wird über eine Rohrleitung aus dem Spülbecken direkt in unseren Gemüsegarten geleitet und verzweigt sich dort in inzwischen 4 kleinere Rohrleitungen.

Soroptimist Küchenbecken

Bis jetzt konnten wir sieben Pflanzungen für Bananen graben, die unsere Schülerinnen und Schüler (überwiegend Waisenkinder) in regelmäßigen Abständen mit ihren Früchten als Dessert erfreuen. Die Bananen sind groß – wir halbieren sie deshalb.

 

Unser Gärtner war erfolgreich und hat Papaya Bäume gesät, ca. 60 Papaya Bäume sollen nun ausgepflanzt werden. Papayas benötigen – so wie Bananen – viel Wasser, auch sie werden durch die Brauchwasserverwendung gut gedeihen. Wir haben auch schon Tomaten geerntet, nun versuchen wir uns an Auberginen, die in unserer Region sehr gerne gegessen werden.

Der Schulgarten ist Anschauungsobjekt für unser Personal und Lehrkräfte und für interessierte Leiter anderer Hilfsprojekte geworden, die den Fortgang des Anbaues genau verfolgen.

Wasserversorgung für eine Bananenstaude


2. Regenwasser sammeln  (Stand Mai 2012)

Einige unserer Klassenzimmer auf dem Asante e.V. Waisenkinderzentrum sind mit Wellblechdach gedeckt. Dies ermöglichte uns, von einem dieser Dächer Regenwasser zu sammeln und in einen 4,000 Liter Wassertank einzuleiten. Die nachträglich angebrachten Dachrinnen leiten das Regenwasser in ein Rohr ein, das den Wassertank füllt. Das bedeutet: Notfall-Wasserversorgung für die Küchenarbeiten in unserem Asante e.V. Waisenkinderzentrum.

Notfall deshalb, weil dieses gesammelte Regenwasser garantiert, dass wir bei häufig stundenlang ausbleibender Stromversorgung keine unmittelbaren Probleme bei der Wasserversorgung haben. Mit Hilfe der Regenwasserversorgung können wir bei aussetzender Pumpentätigkeit auf Wasser zurückgreifen und somit durch den Schultag kommen.

 

Danke, verehrter Soroptimist International Club Coburg, für Ihre Spende.
Sie hat verändert.

 

 

 

 

Previous post:

Next post: